Logoalt0202

Dartclub D`Abdartigen Grainau

Schützengesellschaft D´Waxlstoana Grainau

DC Club-Chronik

Logofarbiggroß020202

Chronik

Begonnen hat alles Sommer 1984 mit einer Zigarettenwerbung im Kino. Hans Schönach war vom Flug der Darts direkt ins Zentrum so begeistert, das noch auf die Stunde eine Spikerscheibe ins Haus musste. Schon nach kurzer Zeit wich die Papierscheibe einem professionellem Dartboard. In seinem Zimmer am Kleiderschrank angebracht flogen die ersten Spiker durch die Luft. Besucher im Hause Schönach fiel das ungewohnte Objekt natürlich auch auf, und so kam es, das auch sein Freundeskreis vom Dartfieber befallen wurde. Nicht lange und das Zimmer wurde zu klein, so dass man die regelmäßigen Treffen zu Hans Matzura verlegte. Doch auch hier kamen noch neue Liebhaber des Dartspiels dazu und es war nur eine Frage der Zeit, wann der Platz zu wenig wurde. So wurde in langen Nachtsitzungen eine Alternative gesucht. Und man wurde in Form eines wenig genutzten Kellers im Hause fündig. So machten sich im Oktober 1985 fünf Mann auf einen Wurfstand zu errichten. Die anschließende Einweihung erfolgte mit einem internen Turnier. Mit dem Bau des neuen Standes wurde auch im Frühjahr 1986 der Verein “DC D`Abdartigen Grainau” gegründet. Mit Johannes Demmel kamen die ersten auswärtigen Erfolge in das Vereinsleben. Im Jahre 1987 konnte ein 3.Platz beim 1.Werdenfelser Mannschaftsturnier erreicht werden. Als unbeschriebenes Blatt unter 22 Mannschaften war die Überraschung groß. Auch außerhalb des Dartgeschehens war der Club durchaus aktiv. So war ein 2.Platz beim Gaudi-Boot-Rennen auf dem Eibsee wohl der größte Spass. 1989 mußte der Kellerraum gezwungenermaßen geräumt wurden, und so wurde unter der Leitung von Helmut Ostler im Nebenraum ein Clubkeller mit 4 Scheiben erstellt. Hier folgte der 1. große Erfolg für den Club. Ohne Punktverlust gewannen Helmut Ostler, Anton Reindl, Johannes Demmel und Hansjörg Resch das 3.Werdenfelser Mannschaftsturnier. Mit dem Eintritt von Christian Buchner im Herbst des gleichen Jahres konnte noch ein hervorragender Darter für den Verein gewonnen werden. Fortan bestimmten Johannes Demmel und Christian Buchner das Dartgeschehen in und außerhalb des Clubs. Mit den beiden errang die Mannschaft 1991 erneut den Titel Werdenfelser Mannschaftsmeister. Im Herbst konnte der wohl größte Erfolg in der bisherigen Vereinsgeschichte gefeiert werden. Johannes Demmel gewann die “Munich-Open” mit 210 Teilnehmern, darunter die gesamten deutschen Ranglistenspieler und zwei englische Profis. Einen Tag später konnte er mit Christian Buchner an der Seite noch einen hervorragenden 3.Platz im Doppel belegen. Mit Gründung der “Dartfreaks Werdenfels” in Garmisch-Partenkirchen im Jahre 1991 ging auch die Dominanz des Clubs im Landkreis zu Ende. Beide Clubs bestimmten nun die Turniere im Landkreis. Während in den Einzel- und Doppelkonkurrenzen die Sieger noch wechselten, gewann der DC Werdenfels das Mannschaftsturnier, wenn auch immer denkbar knapp von 1992-1994. Im Jahre 1995 konnte der Wanderpokal wieder nach Grainau geholt werden. 1996 konnte dann der DC D`Abdartigen seinen Titel nicht erfolgreich verteidigen, da Unstimmigkeiten mit der Turnierleitung zum freiwilligen Verzicht der Turnierfortsetzung führte. Seit 1992 nimmt der Club auch am Ortsvereinegeschehen teil. Vor allem beim Ortsvereine-Luftgewehrschießen konnte sich der Verein schon mehrmals als Sieger auf der Erinnerungsscheibe eintragen. 1995, 2009, 2011 und 2014 gelang der Gewinn beim Vereine-Eisstockschießen und die damit automatisch verbundene Ausrichtung 1996, 2010, 2012 und 2015 wurde jedes Mal zu einem vollen Erfolg. 1996 führte der Verein zum ersten Mal ein Ortsvereine-Dartturnier durch, bei dem der Schützenverein mit seiner Jugendmannschaft als Sieger hervorging. 1999 gewann beim 2. Turnier der Sportclub die Siegertrophäe. Zum 25jährigen Jubiläum des Vereins wurde ein Einladungsturnier im Einzel durchgeführt. Mit Weggefährten aus früheren Zeiten wurde dies zu einem vollen Erfolg. 

Die Gründungsmitglieder

DartClub_30042012_0003

Die Gründungsmitglieder sitzend v.l. Erwin Pimiskern, Hans Matzura, Georg Stöffelbauer, Hans Schönach, sowie stehend 4.v.l. Johanna Matzura und rechts aussen Andreas Müller mit den geehrten zum 25jährigen Mitgliedsjubiläums stehend v.l. Klaus Pimiskern, Rosemarie Pimiskern, Anton Reindl, Harvey Siebmanns, Christine Müller und Hansjörg Resch.